Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Linnemann: Fragen zum Mindestlohn

Der Paderborner CDU-Bundestagsabgeordnete Carsten Linnemann stellt den uneingeschränkten Mindestlohn weiter in Frage. Deshalb hat der Christdemokrat bei den Bundestags-Juristen ein Gutachten in Auftrag gegeben. Linnemann will wissen, warum es in Deutschland verfassungswidrig sein soll, Ausnahmen vom Mindestlohn gesetzlich festzulegen. Genau das hatten die Juristen nämlich in einem ersten Gutachten gesagt.
Der Paderborner CDU-Mann sagte auf unsere Radio Hochstift-Anfrage: Ihm geht’s zum Beispiel um die duale Ausbildung. Wenn der Mindestlohn auch für junge Azubis gilt, machen die lieber direkt einen Job, wo sie den Mindestlohn kassieren – und damit deutlich mehr als im ersten Lehrjahr einer dualen Ausbildung. Laut Linnemann ist die duale Ausbildung eine Erfolgsgeschichte und dürfte nicht in Gefahr geraten.