Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

LKA ermittelt im Fall des Bosseborner Folterpaars

Bei den Ermittlungen zum mutmaßlichen Folterpaar von Höxter-Bosseborn wird bald das Landeskriminalamt eingebunden. In Kürze werden die ersten Spuren dahin geschickt. In Speziallaboren werden sie genau untersucht. Das Haus der Beschuldigten in Bosseborn bleibt beschlagnahmt, weil dort möglicherweise noch weitere Ermittlungen nötig sind. Das mutmaßliche Folterpaar soll mindestens acht Frauen misshandelt oder ausgebeutet haben, zwei Opfer starben.