Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Lügde-Prozess: Voll schuldfähig

Symbolbild

Im Prozess um die Missbrauchsserie von Lügde droht dem Steinheimer Angeklagten Mario S. bei einer Verurteilung eine anschließende Sicherungsverwahrung. Laut einer Gutachterin ist er voll schuldfähig.

Sie bescheinigte dem Steinheimer gestern außerdem eine pädophile Störung – deshalb sei auch davon auszugehen, dass er wieder Kinder sexuell missbrauche. Und genau diese Einschätzung könnte für ihn am Ende des Prozesses Sicherungsverwahrung bedeuten.

In dem Prozess hat gestern auch ein Bielefelder Polizist ausgesagt und der Behörde in Lippe schwere Versäumnisse vorgeworfen. Nach Pannen in Detmold hatte ja die Bielefelder Behörde die Ermittlungen übernommen. Die Aktenführung der Kollegen sei unzureichend gewesen. „Die ersten Befragungen entsprachen nicht unseren Standards“, so der Beamte. Heute soll es in dem Prozess um die Schuldfähigkeit des zweiten Angeklagten Andreas V. gehen.