Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Marktplatz-Schüsse: Anklage erhoben

Archivfoto

EXKLUSIV Der Vorfall hatte zu Jahresbeginn für viel Aufsehen gesorgt – jetzt hat die Staatsanwaltschaft Anklage erhoben: Ein 56-Jähriger muss sich demnächst vor dem Höxteraner Amtsgericht verantworten, weil er auf dem Marktplatz vor vielen Passanten mit einer Schreckschuss-Pistole in die Luft geschossen hatte.

Der Vorwurf der Paderborner Staatsanwaltschaft gegen den Mann lautet Bedrohung und Verstoß gegen das Waffengesetz. Der Beschuldigte war auf dem Höxteraner Marktplatz mit einer Schreckschusspistole auf eine Frau und deren vierjährigen Sohn zugegangen. Dabei forderte er die beiden auf, ihn oder sich selbst zu töten. Nachdem der Mann in die Luft geschossen hatte, stieß er noch Drohungen gegen die Zeugen aus. Die Polizei konnte den 56-Jährigen kurze Zeit später überwältigen.

Möglicherweise ist der Beschuldigte psychisch gestört – in der Verhandlung muss geprüft werden, ob er zurechnungsfähig ist. Ein Termin für den Prozess steht noch nicht fest.