Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Masern: Waldorf-Schule muss Impfausweise prüfen

Die Waldorf-Schule in Borchen muss den Impfschutz ihrer 440 Schüler überprüfen. Das hat der Kreis mit einer behördlichen Anordnung verfügt. Grund sind zwei Masernfälle an der Einrichtung in Schloß Hamborn. Laut Kreisverwaltung müssen die Lehrer heute Vormittag durch die Klassen gehen. Die Schüler müssen entweder einen Impfpass mit zwei Masernschutzimpfungen vorlegen. Oder einen Nachweis, dass sie ausreichend Antikörper im Blut haben. Zum Beispiel durch eine frühere Erkrankung. Wer das nicht hat, muss erstmal zu Hause bleiben, laut Schule zunächst bis Dienstag. Die ersten Eltern wurden schon am Abend über die Situation informiert, die restlichen haben am Vormittag ein Schreiben der Rudolf-Steiner-Schule bekommen. Ein ungeimpftes Geschwisterpaar aus Hamborn ist an Masern erkrankt. Die Jugendlichen haben sich bei ihrer Schwester angesteckt, die aus Berlin zu Besuch war.