Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Mehr als 12.000 Arbeitslose im Hochstift

Die Bilanz der Arbeitsagentur im Hochstift fällt für den August erwartungsgemäß sehr durchwachsen aus. Die Zahl der Menschen ohne Job ist um fast sechs Prozent auf etwas mehr als 12.000 Betroffene gestiegen. Man muss dazu sagen, dass das eigentlich jedes Jahr zu dieser Zeit passiert.

Das typische Sommerloch hat den Arbeitsmarkt im Hochstift erreicht. Betroffen vom Anstieg der Arbeitslosenzahlen sind vor allem ältere Menschen ab 50. Die Arbeitsagentur sagt: Insgesamt ist der Markt schon noch in einer guten Verfassung. Aber: Vor allem im Kreis Paderborn gibt es immer mehr Anfragen von Arbeitgebern wegen Kurzarbeit, und es werden immer mehr geplante Entlassungen angezeigt. Das deutet auf eine gesamtwirtschaftliche Flaute hin.

Ein weiteres Zeichen dafür: Im August waren für das Hochstift fast 4.100 unbesetzte Stellen gemeldet. Das sind etwas weniger als zum gleichen Zeitpunkt vor einem Jahr.