Responsive image

on air: 

Fiona Keimeier
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Mehr Cannabis-Fälle an Schulen

Trotz vieler Präventionsprojekte: Die Droge Cannabis wird auch an den Schulen im Hochstift immer mehr zum Problem. Das bestätigte die Suchtberatungsstelle der Caritas auf Radio Hochstift-Anfrage.
Demnach gebe es das Thema nicht nur in größeren Städten, sondern auch in kleinen Gemeinden. Das Problem sei flächendeckend, erklärte Dominik Neugebauer, der Leiter der Suchtkrankenhilfe der Paderborner Caritas. Er sagte auch: Vor fünf, sechs Jahren war eher noch Alkohol das Thema an Schulen. Jetzt steht der Konsum von Marihuana im Vordergrund.
Präventionsarbeit wird viel betrieben. Es gibt eigens für Jugendliche eine spezielle Beratungsstelle. Trotzdem steigen die Zahlen. 2011 wurden laut Polizei in den Kreisen Paderborn und Höxter 14 Fälle von Drogenkonsum an Schulen gemeldet. 2015 waren es über 40. Damit folgt das Hochstift auch dem bundesweiten Trend. Neugebauer sagte im Radio Hochstift-Gespräch, dass außerdem nicht jeder Fall in der Schule zur Anzeige kommt.