Responsive image

on air: 

Stefani Josephs
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Mehr Geld für "Tonis" Entdecker

Der Finder des versteinerten Schwimmsauriers Toni in den Tongruben von Nieheim-Sommersell bekommt noch einmal Geld. Er hat erfolgreich vor dem Oberlandesgericht Hamm gegen den Landschaftsverband Westfalen-Lippe geklagt. Der LWL stellt Toni nach dem Fund vor zehn Jahren in einem Museum aus.

Der Hobbypaläontologe aus Bielefeld hatte 12.000 Euro für den Fund erhalten. Er war allerdings der Meinung, dass ihm vom Landschaftsverband noch weitere 12.800 Euro zustehen. Vor dem Oberlandesgericht Hamm einigten sich jetzt beide Seiten auf einen Vergleich. Danach erhält der Finder 8.500 Euro zusätzlich.
In erster Instanz hatte das Landgericht Münster die Klage zuvor noch abgewiesen. An dem Saurierskelett „Toni“ aus Nieheim-Sommersell war damals vor zehn Jahren auch der Kreis Höxter interessiert. Der Finder entschied sich seinerzeit aber bewusst, dass die Überreste im Naturkundemuseum Münster zu sehen sein sollten.