Responsive image

on air: 

Susanne Stork
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Mehr Touristen im Kreis Paderborn

Der Kreis Paderborn wird für Touristen immer attraktiver. Im ersten Halbjahr kamen fast 149.000 Besucher, zweieinhalb Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Der Kreis Höxter hat im Vergleich insgesamt leicht verloren, aber deutlich mehr ausländische Gäste angelockt. Interessant: Der Kreis Paderborn hat zwar deutlich mehr Touristen gezählt, im Kreis Höxter bleiben die Gäste aber länger. Beispiel: Die Stadt Paderborn als stärkster Magnet begrüßte im ersten Halbjahr fast 67.000 Besucher, die aber im Schnitt weniger als zwei Übernachtungen buchten. Die zweitmeisten Gäste im Hochstift, nämlich fast 36.000, hatte Bad Driburg. Dort blieben die Touristen aber im Schnitt fast 10 Tage. Die größten Zuwächse bei den Besuchern hatten Salzkotten, Warburg und Büren. Die höchsten Einbußen mussten Nieheim und Beverungen hinnehmen.