Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Mehr Verkehrsteilnehmer am Handy

Auto- und Radfahrer, die durch ihr Handy abgelenkt sind, bleiben ein großes Problem. Radio Hochstift-Recherchen haben ergeben, dass die Zahlen im Kreis Paderborn auf den höchsten Stand der letzten drei Jahre gestiegen sind. Insgesamt hat die Polizei im Hochstift im ersten Halbjahr fast 1.900 Verkehrsteilnehmer erwischt.     

Davon entfielen allein 1.300 auf den Kreis Paderborn – das waren deutlich mehr als im gleichen Vorjahrszeitraum. Unter den erwischten Handy-Nutzern waren etwa 980 Auto- und 310 Fahrrad-Fahrer. Möglicherweise hat der Anstieg auch mit verstärkten Kontrollen zu tun. Die Paderborner Polizei hat nämlich Anfang des Jahres die Aktion „Pass auf“ gestartet, bei der es um Smartphones am Steuer geht.

Im Kreis Höxter ist die Zahl der erwischten Auto- und Radfahrer mit 570 zwar auch hoch, gegenüber dem Vorjahr sank sie aber. Wer sein Handy am Steuer nutzt und keine Freisprecheinrichtung hat, ist als Autofahrer mit einer Strafe von 100 Euro und einem Punkt in Flensburg dabei.