Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Messerattacke in Flüchtlingsheim

In einer Paderborner Asylbewerberunterkunft ist ein Streit unter zwei Bewohnern eskaliert. Ein Mann aus Pakistan erlitt schwere Verletzungen durch einen Messerstich. Der mutmaßliche Täter ist geständig und sitzt in Untersuchungshaft.

Nach den ersten Ermittlungen haben sich beide in der Küche der Paderborner Unterkunft am Frankfurter Weg gestritten. Die Polizei konnte kurz danach einen Verdächtigen festnehmen. Er wurde am Samstagmorgen dem Haftrichter vorgeführt.
In seiner Vernehmung erklärte der 22-Jährige aus Afghanistan, das Opfer habe ihn beleidigt. Er habe sich in seiner Ehre verletzt gefühlt und seinem Kontrahenten deshalb das Messer in den Bauch gestoßen.
Den Schwerverletzten mussten Ärzte in einem Paderborner Krankenhaus notoperieren, Lebensgefahr besteht aber nicht.
Die Polizei hat für die weiteren Ermittlungen die neunköpfige Mordkommission „Frankfurt“ gegründet.