Responsive image

on air: 

Susanne Stork
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Milde Strafe für brutalen Ehemann

Obwohl er seine eigene Frau brutal verprügelt hat, ist ein Mann aus Paderborn mit einer Bewährungsstrafe davon gekommen. Beinahe wäre die Tat vor einem halben Jahr für ihn selbst tödlich ausgegangen.

Auslöser war eigentlich eine Lapalie. Der 29-Jährige war stinksauer, weil seine Frau ihn nicht küssen wollte und stattdessen in sozialen Netzwerken unterwegs war. Der Paderborner rastete völlig aus und fügte seiner Frau mit Schlägen ins Gesicht mehrere Brüche zu. Dann würgte er sie, bis sie reglos am Boden lag. Weil er dachte, dass seine Frau tot sei, sprang er voller Verzweiflung aus dem Fenster seiner Wohnung im dritten Stock eines Mehrfamilienhauses. Dabei zog sich der 29-Jährige schwerste Verletzungen zu, unter denen er immer noch leidet. Nicht nur das Paderborner Amtsgericht gab ihm mit 16 Monaten Haft auf Bewährung eine neue Chance. Auch seine Frau hat ihm verziehen.