Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Milde Urteile nach Kindes-Misshandlung

Ganz Deutschland diskutiert zurzeit über einen besseren Schutz für Kinder. Da dürfte ein Urteil des Höxteraner Amtsgerichts Fragen aufwerfen. Ein Ehepaar aus Beverungen-Würgassen war wegen der Misshandlung seiner Tochter angeklagt und kam mit milden Bewährungsstrafen davon. Ein Arzt aus Beverungen hatte vor zweieinhalb Jahren Schwellungen und Kratzspuren am Körper des damals dreijährigen Mädchens festgestellt. Für die Staatsanwaltschaft eindeutige Misshandlungen. Da aber keiner der geladenen Zeugen etwas bemerkt haben wollte, mussten sich die Richter auf einen Deal einlassen. Die psychisch kranke Mutter und der vorbestrafte Vater gaben eine von vier angeklagten Taten zu. Dafür bekamen sie 4 bzw. 12 Monate Haft auf Bewährung. Das Jugendamt des Kreises Höxter hatte damals sofort auf die Misshandlungsvorwürfe reagiert. Das inzwischen fünfjährige Mädchen und auch seine anderthalb Jahre alte Schwester leben in Pflegefamilien.