Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Mildere Strafe für betrunkenen Autofahrer

Ein Urteil des Paderborner Landgerichtes sorgt für Aufregung. Im Berufungsverfahren wurde gestern die Haftstrafe für einen Mann abgemildert, der 2005 einen tödlichen Unfall verursacht hatte. Der Bad Driburger hatte sich nach zwei Litern Bier und zwei Schnäpsen noch hinters Steuer gesetzt und war auf der B 64 in den Gegenverkehr gerast ? 3 Menschen starben damals. In erster Instanz war der 31jährige zu 3 Jahren Haft verurteilt worden, gestern reduzierte das Landgericht die Strafe um vier Monate. Die Witwe eines Getöteten sprach von einem Faustschlag ins Gesicht der Opfer.