Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Missbrauchsprozess nicht öffentlich

In dem Prozess um sexuellen Missbrauch vor dem Paderborner Landgericht ist die Öffentlichkeit sofort zu Beginn ausgeschlossen worden. Die Richter müssen sich mit unfassbaren Einzelheiten auseinandersetzen. Der angeklagte Hauptschüler ist gerade mal 15 Jahre alt. Er soll sich vor einem Jahr an einer damals 12-jährigen Mitschülerin vergangen haben, die kurz zuvor angeblich schon von einem weiteren Mitschüler missbraucht worden war. Zusammen mit dem nahm der 15-jährige Paderborner laut Anklage weitere sexuelle Handlungen an dem Mädchen vor. Der 14-jährige mutmaßliche Mittäter ist als Zeuge geladen, er kann laut Gesetz nicht vom Aussageverweigerungs-Recht Gebrauch machen.