Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Mutmaßliche Räuber bestreiten Vorwürfe

Zwei mutmaßliche Räuber aus Bad Driburg haben zum Prozessauftakt am Paderborner Landgericht alle Vorwürfe von sich gewiesen – und das trotz klarer Beweislage. Beide Männer haben schon seit Jahren erhebliche Drogenprobleme.

Die Angeklagten sollen vor gut 16 Monaten nachts in der Bad Driburger Innenstadt zwei junge Männer überfallen haben. Die Opfer schilderten am ersten Prozesstag, dass einer der Tatverdächtigen eine Metallkette um seine Faust gewickelt hatte. „Macht eure Taschen leer“, habe er gefordert. 30 Euro und ein Handy reichten den Angeklagten demnach als Beute. Auf ihrer Flucht wurden sie von den Opfern und Zeugen verfolgt. Kurz darauf konnte die Polizei sie fassen, als sie gerade in  ein Auto steigen wollten. Dabei leistete einer der Männer heftigen Widerstand. Obwohl die Metallkette und die Beute bei ihnen gefunden wurden, bestreiten die Angeklagten die Vorwürfe. Der Prozess wird am kommenden Freitag fortgesetzt.