Responsive image

on air: 

Verena Hagemeier
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Mutmaßliche Übergriffe: Keine Spur von Opfern

Die mutmaßlichen sexuellen Übergriffe auf Frauen in der Paderborner Innenstadt bleiben rätselhaft. Bis zum Nachmittag sind bei der Polizei noch keine Anzeigen von Opfern eingegangen. Die Ermittler haben als Verdächtige zwei junge Männer aus Marokko festgenommen.
Die 17 und 20 Jahre alten Zuwanderer sollen in der Nacht zu Sonntag drei Frauen belästigt haben. Die Opfer meldeten sich beim Türsteher eines Lokals und erklärten, sie seien angetanzt und belästigt worden. Einer der Verdächtigen versuchte bei seiner Festnahme erfolglos, einem Polizisten die Dienstwaffe zu entreißen. Die Ermittler mussten die beiden wieder gehen lassen, weil von den Opfern seit dem Vorfall jede Spur fehlt. – Am Paderborner Busbahnhof sollen drei junge Männer aus Nordafrika versucht haben, eine Frau zu bestehlen. Das schon polizeibekannte Trio bestritt den Vorwurf, es kam auf freien Fuß.