Responsive image

on air: 

Fiona Keimeier
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Mutmaßliche Vergewaltigung vor Gericht

Das Landgericht Paderborn verhandelt ab heute gegen einen mutmaßlichen Vergewaltiger. Der Salzkottener soll im Sommer in seiner Wohnung über eine 17-Jährige hergefallen sein. Außerdem muss er sich wegen Freiheitsberaubung verantworten.        

Der angeklagte Übergriff soll Anfang Juli in Salzkotten passiert sein. Zu dem Zeitpunkt war die Jugendliche laut Anklage schon einen Tag in der Wohnung des Beschuldigten. Das Opfer und der mutmaßliche Täter sollen entfernte Bekannte sein. Der Staatsanwalt ist überzeugt, dass der 28-Jährige die junge Frau auf den Mund küsste und sie dann in sein Schlafzimmer brachte. Dort soll er abgeschlossen und den Türschlüssel auf einen Schrank gelegt haben.

Dann zog er sich und die 17-Jährige angeblich aus, hielt sie an den Armen fest und verging sich gewaltsam an ihr. Der Angeklagte schweigt zu dem Vorwurf. Für den Prozess sind zwei Verhandlungstage angesetzt.