Responsive image

on air: 

Natascha Wittmaack
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Mutmaßlicher Steinwerfer von SEK gefasst

Zwei Steinwürfe auf vielbefahrene Straßen im Kreis Paderborn sind möglicherweise aufgeklärt. Die Polizei hat heute im Salzkottener Nachbarort Geseke einen Verdächtigen festgenommen. Der 21-Jährige wollte mit den Taten angeblich einen Autohersteller erpressen.

In den vergangenen zwei Wochen warf ein bisher unbekannter Täter große Steine und auch eine Betonplatte auf Straßen. Ende April traf eine schwere Platte auf der A44 bei Geseke einen Transporter. Sie durchschlug die Windschutzscheibe auf der Beifahrerseite. Die Fahrerin blieb nur mit viel Glück körperlich unverletzt. Am vierten Mai warf dann jemand einen Pflasterstein auf den Flughafenzubringer bei Salzkottten, einen Tag später lag ein großer Stein auf der A33 beim Rastplatz Hövelsenne. Hinter diesen Taten soll der junge Mann stecken.

Beim Zugriff stürmten SEK-Polizisten die Wohnung des 21-Jährigen in Geseke. Dabei soll er sich mit einer Waffe selbst verletzt haben. Der Mann soll noch heute dem Haftrichter vorgeführt werden. Ihm wird räuberische Erpressung und versuchter Mord vorgeworfen.

Die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft - auch zum Motiv und den Hintergründen der Tat - dauern weiterhin an. Geprüft wird auch, ob der 21-Jährige für weitere Erpressungstaten in Betracht kommt.

Corona im Hochstift: 59 Patienten im Krankenhaus, 13 auf Intensivstation
Die Zahl der Neuinfektionen ist im Kreis Paderborn heute um 68 gestiegen. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist etwas gesunken, auf 109,8. Genau wie die Zahl der Schulen (18) und Kindergärten (7) im Kreis...
Paderborner Krankenhäuser mit sieben Millionen Euro gefördert
Zwei Paderborner Krankenhäuser bekommen Geld aus einem Fördertopf vom Land NRW. Wie der Landtagsabgeordnete Daniel Sieveke mitteilt, sollen insgesamt sieben Millionen Euro zur Förderung der Ausbildung...
Trinkwasserversorgung in Lichtenau-Herbram-Wald funktioniert wieder
Die Reparaturarbeiten an der Trinkwasserleitung für Herbram-Wald sind abgeschlossen. Laut den Stadtwerken Lichtenau ist die Transportleitung aus Bad Driburg wieder geflickt. Die Suche nach dem Leck...
Mutmaßlicher Waffenverkäufer aus Borgentreich-Natzungen beschäftigt NRW-Landtag
Die mögliche Beteiligung eines Mannes aus Borgentreich-Natzungen beim sogenannten Lübcke-Mord hat jetzt auch den Innenausschuss des NRW-Landtags beschäftigt. In einer aktuellen Viertelstunde erklärte...
Auto kracht in Lichtenau-Hakenberg auf unbeleuchteten Anhänger
Bei einem eher ungewöhnlichen Unfall hat ein Autofahrer in Lichtenau-Hakenberg schwere Verletzungen erlitten. Der Wagen des 28-Jährigen prallte abends gegen einen unbeleuchteten LKW-Anhänger. Der...
Haus brennt in Marienmünster-Vörden - 80.000 Euro Schaden
Mitten in der Ortsdurchfahrt von Marienmünster-Vörden hat ein Feuer am Morgen für Aufsehen gesorgt. In einem Einfamilienhaus hatte wahrscheinlich ein Nachtspeicherofen das Feuer ausgelöst – der...