Responsive image

on air: 

Fiona Keimeier
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Mutmaßlicher Straftäter wurde nicht abgeschoben

Vor knapp zwei Wochen hat die Paderborner Staatsanwaltschaft Anklage gegen einen 31-Jährigen Mann erhoben – jetzt wird klar: Der Pakistani saß nach Radio Hochstift-Exklusivinformationen bereits monatelang im sogenannten Bürener Abschiebeknast – abgeschoben wurde er aber nicht.

Im Sommer vergangenen Jahres wurde der Pakistani erstmals im Abschiebeknast in Büren-Stöckerbusch untergebracht – Mitte September wurde er dann das erste Mal entlassen. Obwohl er wenige Tage später wieder nach Büren kam, fiel der 31-Jährige in dieser Zeit durch kleinere Delikte auf. Anschließend war er erneut in Büren inhaftiert und wurde am 24. November wieder freigelassen – warum, ist unklar. Nur zwei Tage später soll er in der Paderborner Innenstadt mit einer Eisenstange randaliert haben – ein Polizist stoppte ihn mit einem Schuss in den Oberschenkel. Ab dem Frühjahr muss er sich unter anderem wegen versuchter, gefährlicher Körperverletzung vor Gericht verantworten.