Responsive image

on air: 

Fiona Keimeier
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Neonazi-Partei breitet sich aus

Im Raum Paderborn will offenbar eine neue Neonazi-Partei Fuß fassen. Sie heißt „Der III. Weg“ und kommt eigentlich aus Süddeutschland. Laut ihrer offiziellen Internetseite, gründete sie Anfang Oktober hier den „Stützpunkt Hermannsland“. Die Gruppe kommt hauptsächlich aus Bayern und Rheinland-Pfalz und ist ziemlich eindeutig in der rechten Ecke verankert. Ihr Vorsitzender Klaus Armstroff ist auch ehemaliger NPDler. Bisher hatte die Partei in Süddeutschland 8 Niederlassungen, jetzt gibt es im Hochstift wohl auch eine. Wie viele Mitglieder der „Stützpunkt Hermannsland“ hat, ist nicht bekannt. Generell weiß der Bielefelder Staatsschutz aber von der Neonazi-Partei, er hält sie aktuell aber nicht für gefährlich. „Der III. Weg“ kämpft unter anderem für die Wiedereinführung der Todesstrafe und gegen die ihrer Meinung nach "Überfremdung durch Ausländer".