Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Neue B83-Trasse vergessen?

Symbolbild

Im Kreis Höxter sorgt die Bundesregierung für Irritationen rund um ein großes Straßenbau-Projekt. Es geht um die neue B83-Trasse, die Beverungen-Wehrden mit der geplanten neuen B64 verbinden soll. Die Beteiligten machen sich seit gestern Sorgen, ob das Teilstück verwirklicht wird.
Eigentlich sind sich im Kreis Höxter alle einig: Die neue B64 als Ortsumgehung für Höxter-Godelheim macht nur Sinn, wenn auch eine neue Trasse der B83 angebunden wird. In einem Entwurf des Bundes-verkehrsministeriums steht jetzt aber, es bestehe kein Bedarf für das zweieinhalb Kilometer lange Teilstück, weil es nicht wirtschaftlich sei. Diese Einstufung kommt für heimische Politiker und Behörden völlig überraschend. Die Städte Höxter und Beverungen gehen von einem Versehen aus. Ob die neue B83 aber tatsächlich nur vergessen wurde, ist unklar. Auch der Bundestagsabgeordnete Christian Haase verspürt nach eigener Aussage ein „Bauchgrummeln“. Er will das Ministerium auf den Fauxpas hinweisen.