Responsive image

on air: 

Johanna Schmidt
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Neue Ratsuchende bei Verbraucherzentrale

Die Paderborner Verbraucherzentrale hat Bilanz für das vergangene Jahr gezogen. Mehr als 8.000 Betroffene haben sich beraten lassen – vor allem zu Verträgen mit Dienstleistern, Energiekosten und Problemen mit Telefonanbietern.

Die digitale Welt, der zunehmende Konsum, immer aggressivere Betrugsmaschen: Themen gab es auch 2017 genug für die Paderborner Verbraucherberater, und ihre Arbeit wird immer komplexer. Das zeigt sich unter anderem bei den gut 2.300 Betroffenen, die Hilfe in ganz konkreten rechtlichen Streitfragen suchten. Außerdem tritt seit dem vergangenen Jahr ein ganz neues Klientel an die Verbraucherzentrale heran: Immer mehr Flüchtlinge brauchen Beratung, weil sie mit Handy-Verträgen überfordert sind oder Energiekosten ausufern. Auch Fragen zum Datenschutz haben in der Beratungsstelle in Paderborn deutlich zugenommen.