Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Neue Welle von Trickanrufen

Die Trickanrufe von falschen Polizisten häufen sich im Hochstift. Nachdem vorige Woche ein Betrüger bei einer Seniorin in Paderborn abkassiert hat, gab es am Montag eine ganze Welle. Bei der echten Polizei haben sich elf Betroffene aus Büren und Paderborn gemeldet.
Die Betrüger sind ziemlich raffiniert: Sie riefen als angebliche Kriminalbeamte oder Rechtsanwälte bei den Bürgern an. Dabei nutzten sie eine Software, durch die den Opfern die Rufnummern von echten Polizeidienststellen angezeigt wurden. Sie fragten die Bürger im Kreis Paderborn nach Geld und Wertgegenständen aus, um rauszufinden, ob dort was zu holen ist. Glücklicherweise ließ sich keiner auf die Masche ein – anders als noch letzte Woche.
Da hatte eine Seniorin aus Paderborn einem angeblichen Kriminalbeamten eine fünfstellige Summe übergeben. Die echte Polizei rät den Bürgern: Niemals Geld an fremde Personen rausgeben, stattdessen erstmal auflegen und die 110 wählen.