Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Neuer Artega aus Delbrück

Kommende Woche feiert ein neuer Elektro-Sportwagen aus Delbrück seine Weltpremiere. Auf dem Genfer Autosalon ist ab Dienstag eine Vorabversion vom Artega Scalo Superelletra zu sehen.
Die Daten des Elektroautos erinnern eher an eine Rakete, der Scalo Superelletra soll zum Maßstab im Bereich E-Sportler werden. Er hat vier E-Motoren mit zusammen 1020 PS. Sie beschleunigen den Wagen von Null auf 100 in nur 2,7 Sekunden. Das ist schneller als die meisten Porsche, Ferraris und Lamborghinis. Bei Tempo 300 ist sicherheitshalber Schluss, eine Batterieladung reicht für 500 Kilometer. Beim Debrücker Superelletra sitzt der Fahrer in der Mitte, außerdem können zwei Mitfahrer einsteigen. Er soll in zwei Jahren lieferbar sein  und in Delbrück zusammengebaut werden. Der Preis für die maximal 50 Autos ist exklusiv: er liegt zwischen einer halben und einer Million Euro.
(Eigentümer der Artega GmbH ist der Delbrücker Unternehmer Klaus-Dieter Frers.)