Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Neues Paderborner Mehrheitsbündnis wird konkret

Das neue Mehrheitsbündnis im Paderborner Rat hat erstmals konkrete Vorschläge vorgelegt. Insgesamt präsentierte das Bündnis, das außer der CDU sämtliche Fraktionen umfasst, 15 Anträge für die Haushaltsverabschiedung Mitte März.

Ein großes Thema ist ein ausgeglichener Haushalt und dazu bedarf es laut der neuen Mehrheit keiner großen Hexerei: Unter anderem sollen im Haushalt nur die Personalkosten eingestellt werden, die auch tatsächlich benötigt werden – allein dadurch könnte das Defizit auf dem Papier um mehrere Millionen reduziert werden. Auch eine Wohnungsbaugesellschaft soll installiert werden – zusätzliche Stellen für das Projekt „Digitale Leitkommune“ sollen erst mal gesperrt werden, solange unklar bleibt, was die zusätzlichen Mitarbeiter genau machen sollen. Auch kleinere Institutionen könnten von der neuen Mehrheit profitieren: Neben der Tafel soll auch die Jugendarbeit und die Beratungsstelle pro Familia stärker unterstützt werden.