Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Nieheimer Flüchtlings-Notunterkunft geschlossen

Das Weberhaus in Nieheim wird nicht mehr als Flüchtlings-Notunterkunft genutzt. Am Sonntagnachmittag wurde sie geschlossen – die 140 betroffenen Bewohner wurden mit Bussen nach Ibbenbüren ins Emsland gebracht. Das Weberhaus hatte ja im vergangenen Jahr schon mal als Notunterkunft gedient. Und seit Anfang September waren noch mal weitere Flüchtlinge aufgenommen worden. Da war allerdings schon klar, dass diese Lösung zeitlich begrenzt sein würde. Die Bezirksregierung in Arnsberg war aber dankbar für diese Möglichkeit, weil sie genug Probleme hat, die Flüchtlinge auf Notunterkünfte zu verteilen. Bis Anfang November soll jetzt im Clemensheim in Bad Driburg eine neue Unterkunft aufgemacht werden – für gut 300 Menschen aus Krisenländern. Und nächste Woche sollen auch in der früheren Kaserne in Borgentreich erste Flüchtlinge aufgenommen werden.