Responsive image

on air: 

Dania Tölle
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Oktoberwoche: viel Arbeit für die Polizei

Die Polizei hat auf der Warburger Oktoberwoche wieder jede Menge zu tun gehabt. Schon im Vorfeld wurde fünf Leuten verboten, sich beim Volksfest blicken zu lassen. Die waren bereits polizeibekannt.

Deshalb war wohl zu erwarten, dass die fünf auffallen könnten. Platzverweise gab es aber auch während der Oktoberwoche und zwar 53 an der Zahl. Über die Hälfte davon durfte auch an den restlichen Tagen der Warburger Oktoberwoche keinen Fuß mehr auf das Gelände setzen. In zwei Fällen hatte das keine Wirkung – die Betroffenen kehrten trotz Verbot zurück. Die Polizei nahm beide vorläufig fest. Außerdem gab es insgesamt 12 Anzeigen nach Körperverletzungen und acht wegen Taschendiebstahl. Rund 350.000 Besucher kamen in diesem Jahr nach Warburg. Nach neun Tagen endete das Volksfest gestern Abend.

Wegen Corona: Immer mehr Rathäuser im Hochstift begrenzen Publikumsverkehr
Wegen steigender Corona-Fallzahlen schränken immer mehr Rathäuser ihren Service ein. Die Stadt Steinheim hatte am Montag den Anfang gemacht – auch die Gemeinde Borchen (Foto) und die Stadtverwaltung...
Patientenakten bleiben im St. Nikolaus Büren
Die alten Patientenakten bleiben weiter im ehemaligen St. Nikolaus Hospital Büren liegen – und die Stadt Büren darauf sitzen. Das Oberverwaltungsgericht in Hamburg hat ein Urteil bestätigt, wonach die...
Kreis Paderborn ist offiziell Corona-Risikogebiet: Inzidenzwert liegt bei 50,7
Der Kreis Paderborn ist jetzt ein Corona-Risikogebiet. Das meldet das Landeszentrum für Gesundheit, das für die offizielle Einstufung der Gefährdung zuständig ist. Laut LZG steht für den Kreis...
Wegen Corona: Besuchsverbot in Krankenhäusern der KHWE im Kreis Höxter
Die hohen Corona-Zahlen haben jetzt auch Auswirkungen auf alle fünf Krankenhäuser und viele Seniorenheime im Kreis Höxter. Besuche sind in den Hospitälern zum Beispiel nur noch in wenigen...
Betrunkener springt in Warburg-Scherfede in Windschutzscheibe
Sachbeschädigung und gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr: Diese Vorwürfe macht die Polizei einem betrunkenen Fußgänger, der in Warburg-Scherfede einen extrem aggressiven Auftritt hingelegt...
Nieheimer Straße in Brakel wieder für den Verkehr freigegeben
Eine der wichtigsten Verkehrsadern in Brakel ist wieder frei: Knapp acht Monate nach dem Baustart sind die Arbeiten an der Nieheimer Straße beendet. Zwischen dem Bredenweg und der Ringstraße wurden...