Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Osnabrücker Mißbrauchsfälle: Caritas fordert geschulte Betreuer

Die mußtmaßlichen Mißbrauchsfälle bei einer Osnabrücker Kinderfreizeit auf Ameland könnten trotz aller Tragik auch einen positiven Nebeneffekt haben. Das glaubt zumindest Friedhelm Hake von der Paderborner Caritas. Die führt seit 60 Jahren Ferienfreizeiten durch. Hake hofft, dass Betreuer zukünftig besser oder überhaupt ausgebildet werden. Bei der Caritas sei das schon lange der Fall - einer der Schwerpunkte liegt dabei auf dem Thema Gewalt. Dass die Betreuer auf Ameland nichts von den Vorfällen mitbekommen haben wollen, kann Hake nicht glauben: