Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Paderborn: Pflasterpause am Königsplatz

Beim Pflastern des neuen Königsplatzes in Paderborn sind Probleme aufgetreten. Deshalb sind die Pflasterarbeiten in der Innenstadt vorerst unterbrochen, weil die Betondecke unterschiedlich hoch ist. Nach Angaben der Stadtverwaltung Paderborn waren die Probleme nicht vorhersehbar. Die Höhenunterschiede seien völlig unerwartet und in den alten Bauplänen nicht eingezeichnet. Auch etliche Probebohrungen hätten keinen Hinweis auf die Probleme gebracht. Sie kamen erst ans Licht, als der alte Belag entfernt war. Jetzt müssen die Architekten die Pläne für einen Großteil des Paderborner Königsplatzes anpassen. Sonst würde das Pflaster höher liegen als einige Hauseingänge.
Wie lange die Pause dauert, ist noch unklar. Auch, ob der Gesamtzeitplan für das Großprojekt ins Rutschen kommt. Die anderen Arbeiten am neuen Königsplatz gehen planmäßig weiter.