Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Paderborn: Sparidee abgelehnt

Einsparungen im städtischen Paderborner Haushalt – die sind dringend geboten – doch fast jeder Vorschlag wird wegdiskutiert: Eine Mini-Sparidee der Verwaltung wurde jetzt im Ausschuss für Soziales abgelehnt: Bei den freiwilligen Leistungen für freie Träger im sozialen Bereich sollten 47.000 Euro an Zuschüssen gekürzt werden. Doch das wollte auch die CDU nicht mittragen, die SPD zum Beispiel hatte sich schon vorher vehement dagegen ausgesprochen. Die Sozis fordern weiter eine Erhöhung der Gewerbesteuer, um die Einnahmen zu verbessern.