Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Paderborner Brettspiel macht Schule

Noch in diesem Monat wird ein an der Paderborner Universität entwickeltes Brettspiel an bundesweit über 1.000 weiterführende Schulen verschickt. Mit dem Spiel sollen Schüler die künstliche Intelligenz besser verstehen lernen.

Siri mal eben eine Frage stellen oder Alexa darum bitten, Radio Hochstift abzuspielen – unser Alltag ist voll von künstlicher Intelligenz. Wie sie genau funktioniert, erklärt das Spiel. Es basiert auf der Idee von Bauernschach. Ein Spieler übernimmt dabei die Denkweise einer Maschine. Die streicht nach und nach alle Spielzüge, die nicht zum Sieg geführt haben. Je mehr Runden es also gibt, desto wahrscheinlicher ist ein Sieg der Maschine. Das Geld für die Entwicklung kommt vom Bundesbildungsministerium. Das hat auch noch weitere Materialen rund um das Thema von anderen Institutionen erstellen lassen. Wohl ab Oktober wird es auch an zahlreichen Hochstift-Schulen zum Unterrichtsinhalt.