Responsive image

on air: 

Sinah Donhauser
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Paderborner für Oscar nominiert

Ein gebürtiger Paderborner hat Chancen auf den begehrtesten Filmpreis der Welt. Der Produzent und Tonmeister Ansgar Frerich ist mit drei Kollegen für den Oscar in der Kategorie „Bester Dokumentarfilm“ nominiert. In einem Monat ist Frerich dann live bei der  Oscar-Gala in Los Angeles.

„Of Fathers and Sons“ heißt die Oscar-nominierte Doku. Er zeigt das Leben einer radikal-islamistischen Familie in Syrien; in ihrer Welt gehören Gewalt und Hass zum Alltag. Produzent Ansgar Frerich freut sich sehr über die Nominierung für die Academy Awards und braucht jetzt erst einmal einen Smoking. Er glaubt, dass der Film in Los Angeles eher eine Außenseiterchance hat. Allerdings wurde „Of Fathers and Sons“ auch schon beim renommierten Sundance-Festival ausgezeichnet. Frerich selbst hat schon zweimal den Deutschen Filmpreis gewonnen. Er wurde in Paderborn-Elsen geboren und wuchs in Schloß Neuhaus auf. Dort hat er vor 22 Jahren auch das Abitur gemacht.Seit 2002 lebt und arbeitet Frerich in Berlin.