Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Paderborner Mehrheitsbündnis am Ende

Das Mehrheitsbündnis zwischen CDU und FDP im Paderborner Rat ist nach acht Jahren am Ende. Beide Seiten streiten um den dritten Bürgermeister –Posten. CDU und FDP beschuldigen sich gegenseitig, die Zusammenarbeit aufgekündigt zu haben.

Auslöser des Streites ist der Fraktionswechsel von Karsten Grabenstroer. Er ist ja von der FDP zur CDU gegangen. Und Grabenstroer ist bisher auch dritter Bürgermeister in Paderborn gewesen. Die FDP will den Posten auch weiterhin besetzen. Das sieht die CDU komplett anders: Sie will am Montag in ihrer Fraktion einen neuen Kandidaten suchen. –
Im Rat fehlt der CDU künftig ohne den bisherigen Partner FDP eine Stimme zur Mehrheit. CDU-Fraktionschef Markus Mertens bleibt aber gelassen: Man werde sich jetzt Mehrheiten suchen müssen. Die Liberalen sind unter bestimmten Voraussetzungen bereit, zum Bündnis zurückzukehren.