Responsive image

on air: 

Fiona Keimeier
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

"Paderborner Pilger" eine Erfolgsstory

„Das hat gepasst wie die Faust aufs Auge“: Mit diesen Worten kommentiert der Marketingchef der Paderborner Brauerei den Erfolg des Pilger-Bieres. Seit seiner Einführung im Frühjahr hat sich das Landbier nämlich zum Verkaufsschlager gemausert.
Der Erfolg hat selbst den Marketingexperten überrascht. „Damit haben wir so nicht gerechnet“ sagte Peter Böhling im Radio Hochstift-Interview. Sogar im Ruhrgebiet, am Niederrhein und in Richtung Norddeutschland findet das Paderborner Pilger-Bier jede Menge Abnehmer.
Normalerweise setzt ein Getränkehändler bei sogenannten Spezialitäten-Bieren zwischen 30 und 60 Liter pro Sorte und Monat um, mehr nicht. Vom Pilger-Bier geht teilweise mehr als das Fünfache über die Ladentheke.
Damit sei man an allen vergleichbaren Konkurrenz-Produkten auf der Überholspur vorbeigezogen. Jetzt soll das Bier die Tankstellen im Land in Dosenform erobern. Da ist die Paderborner Brauerei ohnehin Marktführer.