Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Paderborner Stadtverwaltung zieht in den Hoppenhof

Unter eine in Paderborn fast historisch gewachsene Frage ist endlich ein Schlussstrich gezogen worden. Die Stadtverwaltung wird in die ehemaligen Orga-Gebäude am Hoppenhof ziehen. Das hat der Rat am Abend entschieden.
Die Diskussion war aber wie erwartet groß, letzten Endes haben sich nun CDU, FDP, FBI und ALFA durchgesetzt. Mit 37-Stimmen haben sie sich eben für den Hoppenhof und gegen die Alanbrooke-Kaserne entschieden. 16,4 Millionen Euro plus Nebenerwerbskosten müssen dafür in die Hand genommen werden. Es gab ja auch noch einen Antrag für einen Ratsbürgerentscheid. SPD, Grüne und DIP waren mit 25 Stimmen dafür, die Standortfrage von den Paderbornern entscheiden zu lassen. Es gab aber 37 Gegenstimmen. Interessant war, dass der ALFA-Ratsherr Johannes Knaup offenbar eine Umfrage unter Paderbornern zum Standort der Stadtverwaltung parat hatte: Demnach waren fast 90 Prozent der 728 Befragten für den Hoppenhof.