Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Paderborner Werbegemeinschaft geht in die Offensive

Die Paderborner Werbegemeinschaft geht im Streit um die verkaufsoffenen Sonntage in die Offensive. Sie will eine Online-Petition starten und so das Land NRW zu einer rechtlichen Neuregelung auffordern. Die Kaufleute wollen zunächst prüfen lassen, wie sie die Unterschriftenaktion am besten aufziehen. Schon in der kommenden Woche soll dann eine entsprechende Online-Plattform installiert werden. Auf der sollen Geschäftsinhaber, Mitarbeiter und Kunden das Anliegen der Paderborner Werbegemeinschaft unterstützen. Die Forderung der Kaufleute hat es in sich. Laut Citymanager Uwe Seibel wollen sie erreichen, dass verkaufsoffene Sonntage künftig nicht mehr mit irgendeiner Veranstaltung verbunden sein müssen. Das wäre eine deutliche Lockerung der bisherigen Gesetzgebung. Die Werbegemeinschaft will so Planungssicherheit für alle Beteiligten erreichen.