Responsive image

on air: 

Fiona Keimeier
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Pfand für Kaffeebecher in Paderborn?

Für Coffee-to-go-Becher könnte in Paderborn demnächst Pfand fällig werden – wenn es nach dem Willen der Linksfraktion/Offene Liste geht. Sie hat für die Ratssitzung am Donnerstag einen entsprechenden Antrag eingereicht. Es gibt auch schon Städte, die so ein Pfandsystem eingeführt haben: nach Informationen der Linksfraktion/Offene Liste sind zum Beispiel Freiburg, Hamburg und München dabei – und auch in Bielefeld gäbe es Pläne. Die Kunden können ihre Coffee-to-go-Becher in den Lokalen abgeben und kriegen dafür dann Geld zurück. Die Linksfraktion hält so ein Pfandsystem auch in Paderborn für dringend notwendig – schließlich entstehe durch die Becher ein riesiger Müllberg. Laut der Deutschen Umwelthilfe landeten in ganz Deutschland jährlich 2,8 Milliarden Einwegbecher im Müll. Paderborn könne durch das Pfand auf Coffee-to-go-Becher auch einen guten Beitrag zum Klimaschutz leisten.