Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Plan: Rettungswache in Stahle

Lange war von der kommunalen Zusammenarbeit zwischen Höxter und Holzminden nichts mehr zu hören, jetzt tut sich wieder was. Wegen der Vollsperrung der B83 bei Polle hat sich der Landkreis Holzminden eine Neuerung beim Rettungsdienst überlegt. Die ehemalige Schule in Höxter-Stahle soll zu einer Rettungswache werden.

Der Landkreis Holzminden hatte bei der Stadt Höxter nachgefragt, ob er das leer stehende Gebäude nutzen darf – und der Ortsausschuss Stahle stimmte jetzt zu. Der Höxteraner Stadtteil grenzt direkt an die Nachbarstadt und ist daher für die Einsätze leicht zu erreichen. Dazu kommt, dass in Holzminden ein Abschnitt der B83 gerade voll gesperrt ist und die Rettungsfahrzeuge deshalb länger brauchen, um ans Ziel zu kommen. In Kürze sollen die Verträge unterzeichnet werden, dann läuft die Ausschreibung für den Umbau der Schule in Stahle. Die neue Nutzung soll aber keine Dauerlösung werden – die Stadt könnte das Gebäude nach einer kurzen Kündigungsfrist später auch noch anderweitig verwenden.