Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Rambo-Prozess: Führerschein entzogen

Für eine Verfolgungsjagd in Rambo-Manier hat das Landgericht Paderborn eine Frau aus Brakel verurteilt. Die 36-jährige erhielt eine  Bewährungsstrafe. Sie hatte im Sommer mit ihrem Wagen mehrfach das Auto ihrer Nebenbuhlerin gerammt.
Es klingt wie das Drehbuch für einen Film. Die Brakelerin wusste: ihr Mann hat schon lange eine Geliebte und sogar ein Kind mit dieser Frau. Er behauptete immer wieder, die Affäre sei zu Ende.
Als die Angeklagte ihren Mann wieder beim Lügen erwischte, war das Maß für sie voll. Sie lauerte der Nebenbuhlerin auf und verfolgte ihr Auto kilometerlang durch den Kreis Paderborn. Angeblich wollte die Brakelerin die Geliebte zur Rede stellen. Zum Glück überstanden das Opfer und ihr Kind auf der Rückbank die Angriffe unverletzt. Der Gutachter bescheinigte der Angeklagten eine verminderte Schuldfähigkeit. Sie sei durch die Affäre ihres Mannes seelisch zermürbt und depressiv gewesen.