Responsive image

on air: 

Sinah Donhauser
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Raubmord-Prozess: Lebenslang

Ein auch im Hochstift aktiver Serien-Supermarkträuber ist in Hannover zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Der Mann hatte vor fast einem Jahr den Aldi in Bad Driburg überfallen. Die Richter stellten außerdem eine besondere Schwere der Schuld fest, deshalb kann der Mann frühestens nach 21 Jahren einen Antrag stellen, auf Bewährung frei zu kommen. Die Richter sind überzeugt, dass neben der Tat in Bad Driburg 23 weitere Überfälle auf Supermärkte auf sein Konto gehen – und, dass er bei einer Tat in Hannover einen Kunden erschossen hat. Bei seinen Raubzügen ging der Pole immer nach demselben Muster vor: Kurz vor Ladenschluss betrat er den Markt, bedrohte die Kassiererin mit einer Pistole und verlangte Geld. Der 42-Jährige hatte seit dem Prozessauftakt geschwiegen, um dann heute plötzlich alle Vorwürfe abzustreiten. Stattdessen unterstellte er den Ermittlern, Beweise gefälscht zu haben.