Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Raubprozess geht in die Verlängerung

In einem Raubprozess am Paderborner Landgericht ist wider Erwarten noch kein Urteil gefallen. Angeklagt ist ein junges Pärchen – es soll Anfang April einen 53-Jährigen in Höxter-Ovenhausen brutal überfallen haben.

Der 25-jährige Angeklagte hat die Tat schon gestanden. Im Prozess erzählte seine ein Jahr jüngere Lebensgefährtin und Mitangeklagte, sie habe von den Plänen ihres Freundes nichts gewusst.
Das deckt sich aber nicht mit der Aussage des jungen Mannes. Deswegen soll Ende September der Polizeibeamte gehört werden, der die beiden nach der Tat vernommen hat. Außerdem geht es dann auch um das lange Vorstrafenregister des Duos.
Das 53-jährige Opfer erlitt bei dem Überfall in Höxter-Ovenhausen damals lebensgefährlich Verletzungen. Unter anderem wurde seine Augenhöhle zertrümmert. Die Narben im Gesicht sind noch heute deutlich sichtbar.