Responsive image

on air: 

Dania Tölle
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Rechte Straftaten im Hochstift

In den ersten sechs Monaten dieses Jahres hat es im Hochstift im Schnitt mehr als eine rechte Straftat pro Woche gegeben. Das geht aus Zahlen der NRW-Landesregierung hervor. Es waren genau 28 Straftaten, die unter den Oberbegriff "Politisch motivierte Kriminalität Rechts" fallen.

Egal, ob in Bad Driburg, Beverungen, Brakel, Delbrück oder Lichtenau – in fast allen Fällen ging es um Verstöße gegen Paragraph 86 – also zum Beispiel um das Verbreiten von Propagandamaterial einer verfassungswidrigen Organisation oder Partei. In Höxter ordneten die Beamten allerdings Anfang März auch eine Sachbeschädigung dem politisch rechten Spektrum zu. In Paderborn gab’s zwei Anzeigen dieser Kategorie wegen Volksverhetzung und Beleidigung. Ende Februar notierte die Polizei in Paderborn außerdem einen fremdenfeindlichen Hintergrund bei einer Körperverletzung.