Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Rekord-Kälte im Januar im Hochstift

Kalt, trocken und sonnig: so fällt die Wetterbilanz für den Januar im Hochstift aus. Die Schneemengen waren mit gemessenen 17 Zentimetern nicht unüblich. Außergewöhnlich war nur, dass die weiße Pracht fast drei Wochen liegen blieb. Seit Beginn der Aufzeichnungen 1951 hat der Deutsche Wetterdienst in Bad Lippspringe nicht solch kalte Temperaturen gemessen. Rekordwerte von bis zu minus 30 Grad zeigte das Thermometer an. Ulrich Pollmann vom Deutschen Wetterdienst in Bad Lippspringe: