Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Rekordschulden im Nieheimer Haushalt erwartet

Die finanzielle Entwicklung in Nieheim ist zwar nicht bedrohlich, aber schlechter als erwartet. Am Abend wurde im Rat der Haushaltsplan für das kommende Jahr vorgestellt. Die Stadt gibt im kommenden Jahr voraussichtlich fast 900.000 Euro mehr aus, als sie einnimmt.

Vor einem Jahr hieß es noch, dass in Nieheim künftig Überschüsse möglich seien. Dass jetzt unterm Strich erneut ein Minus steht, liegt unter anderem an den sinkenden Schlüsselzuweisungen durch das Land und an den steigenden Personalkosten. Besonders in den Kitas ist es notwendig, zusätzliche Stellen zu schaffen.

Außerdem werden die Schulden der Stadt Nieheim im kommenden Jahr wohl auf einen neuen Rekordstand anwachsen: Auf rund neun Millionen Euro. Hintergrund sind massive Investitionen, die auf dem Plan stehen. Allein 2,4 Millionen Euro sollen 2020 in die Sanierung der Nieheimer Realschule fließen.