Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Remmel sprach in Warburg-Hardehausen

NRW-Landwirtschaftsminister Johannes Remmel hat bei einem Besuch der Landvolkshochschule in Warburg-Hardehausen Konsequenzen aus dem Dioxin-Skandal angekündigt. Die amtlichen Kontrollen von Futtermitteln müssten deutlich verstärkt werden, bislang sei das Netz der Kontrollen zu grobmaschig gewesen. Der Grünen-Politiker war zu Gast beim Agrar-Frühschoppen, der traditionell von der Landvolkshochschule und dem Junglandwirteforum veranstaltet wird. Remmel warb angesichts des Dioxin-Skandals für eine nachhaltige, bäuerliche und gentechnikfreie Landwirtschaft, die zum Erhalt und zur Entwicklung lebenswerter ländlicher Räume beitrage.