Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

"Revolutionäre" Sparkassen-Zentrale

Der Umbau der Paderborner Sparkassen-Zentrale ist nach sechs Jahren Planungen und Bauarbeiten abgeschlossen. Insgesamt neun Millionen Euro wurden seit 2010 investiert. Mit einer gewöhnlichen Schalterhalle hat das neue Erdgeschoss an der Hathumarstraße nichts mehr zu tun, Vorstandsmitglied Andreas Trotz beschreibt die neue Sparkassen-Hauptstelle als "revolutionär".
Ab sofort können und sollen die Kunden neben den Selbstbedienungs-Schaltern auch iPads und Smartphones nutzen, die direkt im Eingangsbereich liegen. Für jeden Bedarf gibt es darüber hinaus laut Sparkasse passende Beratungszimmer im Erdgeschoss – ausgestattet zum Beispiel mit Bildschirmen mit Touchpad.
Auch die Zahlen sind beeindruckend: Allein in den letzten Bauabschnitt flossen 6,5 Millionen Euro – nur im Erdgeschoss wurden 17 Kilometer neue Kabel verlegt. 400 Beschäftigte arbeiten künftig in der Paderborner Sparkassen-Hauptstelle.