Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Rolle rückwärts im Bosseborn-Prozess?

Der umstrittene Gutachter Osterheider

Muss der Bosseborn-Prozess ganz oder teilweise neu aufgerollt werden? Diese Frage entscheidet sich in zwei Wochen vor dem Paderborner Landgericht. Dann geht es um den Antrag der Verteidigung Wilfried W.s, einen neuen Sachverständigen mit der Untersuchung ihres Mandanten zu beauftragen.

Der Sachverständige Michael Osterheider wird dann auch eine Erklärung abgeben, warum es bei seiner gestrigen Befragung im Gerichtssaal zu Widersprüchen kam. Einiges von dem, was er vor dem Paderborner Landgericht sagte, steht anders in seinem Gutachten. Wilfried W.s Verteidiger halten Osterheider deshalb für untragbar. Der Angeklagte aus Höxter-Bossseborn sah das vor Gericht genauso. Osterheider habe viele seiner Aussagen falsch wiedergegeben. Sollte das Gericht dem Antrag auf einen neuen Sachverständigen zustimmen, könnte sich der Prozess um bis zu ein Jahr in die Länge ziehen.