Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Schäfer hoffen auf Hilfe vom Land

Die Schafzüchter sehen das Auftauchen des Wolfes im Hochstift derzeit mit großer Sorge. Sie hoffen auf Unterstützung vom Land NRW, da sie möglicherweise in Stromzäune mit extrem hoher Leistung oder in Herdenschutzhunde investieren müßten. Kürzlich war ein Wolf in Salzkotten-Oberntudorf nachgewiesen worden, in Borchen gibt es ebenfalls einen Verdacht. Am 21. Mai ist mit dem „Herdenschutztag OWL“ eine Expertentagung zum Thema in Warburg-Scherfede geplant.