Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Scharfe Kritik an Sparkpaket

Es wird an den falschen Stellen gekürzt - so reagieren die Hilfsorganisationen Caritas und AWO in Paderborn auf das große Sparpaket der Bundesregierung. Sie kritisieren, dass zum Beispiel Hartz-IV-Empfängern das Elterngeld gestrichen werden soll. Wieder werden bei denen gespart, die sich nicht wehren könnten. Der Paderborner Caritas-Geschäftsführer Patrick Wilk zum Beispiel schlug stattdessen die Abschaffung der Pendler-Pauschale vor. Beide Verbände befürchten durch die geplanten Kürzungen eine steigende Zahl an Hilfsbedürftigen.